Schon wieder Wohnhausbrand in Unterfranken


DITTELBRUNN, LANDKREIS SCHWEINFURT. Beim Brand eines Wohnhauses gab es glücklicherweise keine Verletzten. Nachbaranwesen wurden vorübergehend geräumt.




Am späten Dienstagabend kurz nach 23:00 Uhr brach an einem am Ende einer von der Hauptstraße abzweigenden Stichstraße stehenden Wohnanwesen ein Feuer aus. Seinen Ursprung hatte das Feuer wohl in einem Anbau. Der alleine im Haus befindliche Bewohner konnte rechtzeitig von der Polizei ins Freie begleitet werden. Er blieb unverletzt.

Einige Nachbaranwesen in der engen Stichstraße wurden vorsorglich geräumt. Die Bewohner, darunter auch Kinder, konnten sich vorübergehend in einem Omnibus der Stadtwerke Schweinfurt aufhalten. Zu einem späteren Zeitpunkt konnten sie wieder in ihre Wohnhäuser zurückkehren.

Die Brandursache ist bislang unklar und Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen. Die Schadenshöhe kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht beziffert werden. Bei Vorliegen dieser Erkenntnisse wird nachberichtet.

Es waren mehrere Freiwillige Feuerwehren aus Dittelbrunn und Umgebung im Einsatz. Zudem waren einige Rettungskräfte und viele Polizeistreifen vor Ort.





Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.