Familienstreit in Simmelsdorf führt zu Marihuana-Plantage




SIMMELSDORF (LAU). Am Freitagnachmittag (27.03.2020) ereignete sich ein Familienstreit in Simmelsdorf (Lkrs. Nürnberger Land). Im Haus des Betroffenen wurden über 20 Cannabispflanzen sichergestellt.


Gegen 17:30 Uhr informierte ein Anwohner, dass eine Frau in Simmelsdorf von ihrem Partner offenbar geschlagen wurde und aus dem gemeinsam bewohnten Haus flüchtete. Die alarmierte Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Lauf an der Pegnitz traf die leicht verletzte Frau in der Nähe des Wohnanwesens an und brachte sie zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus. Als die Beamten den Lebenspartner der Frau befragen wollten, stellten sie an der Haustüre deutlichen Marihuanageruch fest.



Darauf angesprochen, schloss der Mann die Türe und weigerte sich diese wieder zu öffnen. Die Beamten öffneten daraufhin die Türe mit Gewalt und stellten in dem Wohnanwesen über 20 Cannabispflanzen sowie weitere bereits abgeerntete Cannabisblätter fest.

Der Mann muss sich nun unter anderem wegen des Verdachts der Körperverletzung und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.





Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.