Ebermannstadt: Vermisster 57-Jähriger ist tot


LANDKREIS FORCHHEIM. Seit 6. Augsut 2019 war ein 57-Jähriger aus dem Großraum Ebermannstadt vermisst. Mehrere verschiedene Einsatzkräfte suchten seitdem nach dem Mann.  Auch Polizeipferde wurden eingesetzt. Nun wurde seine Leiche in einem Gestrüpp gefunden.




Der Vermisste wurde zuletzt am 6. August 2019 gesehen, als er mit einem blau-schwarzen Damenfahrrad, Marke „Pegasus“, nahe Kirchehrenbach unterwegs war. Zahlreiche Polizeieinsatzkräfte suchten in der Folgezeit mit Diensthunden und einem Polizeihubschrauber im Großraum Ebermannstadt und den dortigen Waldstücken nach dem Mann. Zwei Tage später wurde mit einer Rettungshundestaffel sowie Polizeipferden, unter anderem im Bereich des Kellerwaldes, die Suche fortgesetzt.



Am Freitagnachmittag entdeckte ein Spaziergänger in einem Gestrüpp am Fluss „Wiesent“, nahe Pretzfeld, Landkreis Forchheim, die sterblichen Überreste des Mannes. Nach bisherigen Erkenntnissen der Kriminalbeamten aus Bamberg liegen keine Hinweise auf Fremdeinwirkung vor.



Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.