Boxerwelpen auf der Autobahn beschlagnahmt


A6/NEUENDETTELSAU. Bei der Kontrolle eines mit neun Personen besetzten rumänischen Kleinbusses konnten am Sonntag auch zwei ca. sieben Wochen alte Boxer-Welpen sowie ein ca. neun Monate alter Mischlingshund festgestellt werden, die nach Frankreich hätten verbracht werden sollen.




Da die jungen Welpen viel zu früh vom Muttertier getrennt wurden und zudem bei keinem der drei Hunde eine wirksame Tollwutimpfung vorlag, wurden die Tiere in die Obhut des Tierheimes Roth übergeben. Die 21 und 67-Jährigen rumänischen Staatsbürger erwartet nun eine Geldbuße. Weiterhin müssen sie für die Kosten der Unterbringung aufkommen.

Erst nach Hinterlegung einer Sicherheitsleistung konnten die angehaltenen Personen ihre Reise fortsetzen.





Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.