SEK-Einsatz: Waffenbesitzer (70) bedroht Exfreundin


ALTFRAUNHOFEN / LKR. LANDSHUT. Ein Streit zwischen einem 70-Jährigen und dessen 67-jährigen Ex-Lebensgefährtin führte heute zu einem größeren Polizeieinsatz. Auch das SEK rückte an.




Am Sonntag, 23.02.2020, gegen 13.30 h, verständigte eine 67-jährige Frau über Notruf die Einsatzzentrale des PP Niederbayern, da sie von ihrem ehemaligen Lebensgefährten, welcher mit der 67-Jährigen noch im gleichen Haus wohnt, körperlich angegangen und auch bedroht wurde. Da bekannt war, dass der 70-Jährige legal im Besitz von mehreren Schusswaffen ist und aufgrund der psychischen Ausnahmesituation des 70-Jährigen eine weitergehende Gefährdung nicht ausgeschlossen werden konnte, wurden Spezialkräfte aus München und speziell geschulte Beamte aus Landshut angefordert.



Während der polizeilichen Maßnahmen konnte der 70-Jährige gegen 16.20 h, widerstandslos festgenommen werden. Weder der 70-Jährige noch Polizeibeamte wurden bei dem Einsatz verletzt.
Die bei der Durchsuchung des Hauses aufgefunden Schusswaffen des 70-Jährigen wurden sichergestellt, teilweise hatte diese für manche Schusswaffe nicht die erforderliche Erlaubnis.

Der 70-Jährige wurde aufgrund seiner psychischen Verfassung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die weiteren Ermittlungen zu dem Vorfall werden von der PI Vilsbiburg geführt.





Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.