Oberfranken: Geflüchteter Vietnamese mit Polizeihubschrauber in Baumkrone aufgespürt


A9. An der Rastanlage der BAB 9 Frankenwald sichteten die Fahnder der Verkehrspolizeiinspektion Hof am Mittwochmittag (19. Februar) einen mit fünf Personen besetzten PKW mit Berliner Zulassung und entschieden sich zur Kontrolle. Beim Anhalten des Kfz befanden sich jedoch nur noch vier Personen im Auto. Die fünfte Person war bereits in Richtung Toilettenanlage und weiter der nahegelegenen Ortschaft Rudolphstein geflüchtet.




Eine sofort eingeleitete Fahndung nach der Person mit asiatischem Aussehen, auch unter Einsatz eines Polizeihubschraubers, erbrachte auch schon kurze Zeit später den gewünschten Erfolg. Mit der Wärmebildkamera des Polizeihubschraubers in Verbindung mit erst kürzlich beschafften Wärmebildkameras für die Fahndungskräfte am Boden, konnte die geflüchtete Person in einer Baumkrone aufgespürt werden und die Beamten der Verkehrspolizeiinspektion Hof nahmen dort den 33-jährigen Vietnamesen fest.



Da dieser sofort die Aussichtslosigkeit seiner Situation erkannte, ist er zu seiner Festnahme auch freiwillig vom Baum abgestiegen. Der Grund der Flucht war auch schnell geklärt. Der ausweislose vietnamesische Staatsangehörige war vor wenigen Tagen unerlaubt in das Bundesgebiet eingereist. Die weitere Sachbearbeitung wurde von der zuständigen Selber Bundespolizei übernommen. Nach Abschluss der grenzpolizeilichen Maßnahmen ist geplant den 33-Jährigen zum Zwecke der Abschiebung beim zuständigen Amtsgericht Hof vorzuführen.

Nach der Beschaffung von Passersatzpapieren soll er auf dem Luftweg in sein Heimatland abgeschoben werden. Gegen die vier weiteren Insassen im Fahrzeug, zwei Rumänen und zwei Vietnamesen -alle mit gültigen Reisedokumenten- wurden die Ermittlungen wegen Beihilfe zur unerlaubten Einreise und zum illegalen Aufenthalt aufgenommen.





Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.