Wohnhausbrand in Aschaffenburg


ASCHAFFENBURG. Am Dienstagnachmittag ist in einem Wohnhaus ein Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Es entstand lediglich Sachschaden. Nach ersten Ermittlungserkenntnissen der Polizeiinspektion Aschaffenburg dürfte der Brand im Bereich einer Mikrowelle entstanden sein.




Kurz nach 15.30 Uhr war die Mitteilung über den Brand bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken eingegangen. Als die erste Streifenbesatzung der Aschaffenburger Polizei am Einsatzort in der Kneippstraße eintraf, stellte sich heraus, dass sich der Brandherd offenbar im Erdgeschoss eines dortigen Wohnhauses befand.

Die Aschaffenburger Feuerwehr war mit knapp 20 Einsatzkräften vor Ort und hatte den Brand schnell abgelöscht.

Nach ersten Ermittlungserkenntnissen dürfte ein technischer Defekt an einer Mikrowelle brandursächlich gewesen sein. Die Höhe des entstandenen Sachschadens dürfte nach ersten Schätzungen im fünfstelligen Bereich liegen.





Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.