Vier Verletzte nach Kleinbrand in Nürnberg


NÜRNBERG. Am Dienstagabend (11.02.2020) ereignete sich ein Kleinbrand in einem Mehrfamilienhaus im Nürnberger Stadtteil St. Leonhard. Vier Bewohner erlitten eine leichte Rauchgasintoxikation.




Gegen 19:45 Uhr geriet ein Kochtopf mit zerlaufener Butter in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Rothenburger Straße in Brand. Das Feuer konnte durch die vier Bewohner noch vor dem Eintreffen der alarmierten Feuerwehr selbst gelöscht werden. Hierbei erlitten die drei Frauen im Alter von 14, 41 und 61 Jahren sowie ein 20-jähriger Mann leichte Rauchgasintoxikationen. Die vier Personen wurden in einem Krankenhaus entsprechend medizinisch versorgt.

Da lediglich die Dunstabzugshaube zerstört wurde, wird der entstandene Sachschaden auf circa 300 Euro geschätzt.





Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.