Verkehrskontrolle in Regensburg führt zur Drogen- und Waffenfund


REGENSBURG. Letzte Woche kontrollierten Beamte ein der Haydnstraße einen Mercedes und fanden darin Crystal, Waffen und Bargeld. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat die Ermittlungen aufgenommen.




Am Freitag, 07. Februar 2020, um kurz nach Mitternacht, kontrollierten Beamte der PI Regensburg Süd in der Haydnstraße einen Mercedes. Am Steuer saß ein 25-jähriger Deutscher aus dem Landkreis Regensburg. Als die Beamten Fahrzeug und Fahrer durchsuchten, fanden sie u.a. eine geringe Menge Crystal, Schreckschusswaffen und diverse Messer. Außerdem führte der Mann mehrere tausend Euro Bargeld mit sich. Die Nacht verbrachte er daraufhin bei der Polizei.

Am gleichen Tag durchsuchte die Polizei noch die Wohnung des Beschuldigten und stellten hierbei verschiedene Utensilien zum Konsum von Rauschgift sicher. Er muss sich nun wegen betäubungs- und waffenrechtlicher Verstöße verantworten. Die weiteren Ermittlungen werden von der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg geführt.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.