Nürnberger Südstadt: Polizisten werden mit Messer attackiert


NÜRNBERG. Am Montagmorgen (10.02.2020) wurden Beamte bei der Durchführung einer Maßnahme in Nürnberg-Langwasser von einer Frau mit einem Messer angegriffen. Sie konnte festgenommen werden.




Gegen 06:30 Uhr sollte ein Mann in der Beuthener Straße, im Rahmen der Vollzugshilfe, zur Durchführung der Abschiebung, in Gewahrsam genommen werden.

Während ihm die Maßnahme erklärt wurde, verhielt sich dessen Ehefrau bereits aggressiv, sodass sie gefesselt werden musste.

Nachdem der Mann durch Beamte aus der Unterkunft hinaus geführt worden war, wurden der 24-Jährigen die Handfesseln abgenommen. Unvermittelt ergriff die Frau daraufhin ein Messer, ging zielstrebig auf die Beamten zu und schrie etwas in einer unverständlichen Sprache.



Einem Beamten der PI Nürnberg-Süd gelang es, der Frau das Messer, unter Anwendung unmittelbaren Zwangs, abzunehmen. Sie wurde gefesselt und zur Dienststelle gebracht.

Die beteiligten Kollegen blieben unverletzt.

Gegen die 24-Jährige wurde ein Ermittlungsverfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte eingeleitet.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.