Scheune in Brand gesetzt: Feuerwehrmann verletzt


ALTDORF. Gestern Nachmittag (09.02.2020) kam es im Altdorfer Ortsteil Schleifmühle (Lkrs. Nürnberger Land) zum Brand einer Scheune. Nach erster Schätzung entstand hierbei hoher Sachschaden und es wurde ein Feuerwehrmann verletzt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und sucht Zeugen. 




Um kurz nach 15:30 Uhr ging bei der Rettungsleitstelle die Meldung über die brennende Scheune ein. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften der umliegenden Feuerwehren konnte den Brand zwar löschen, jedoch nicht verhindern, dass die Scheune, in der unter anderem landwirtschaftliche Maschinen gelagert waren, vollständig ausbrannte. Personen wurden durch das Feuer nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden konnte zunächst nicht näher beziffert werden, dürfte jedoch im Bereich von mehreren zehntausend Euro liegen.



Brandermittler der Kriminalpolizei Schwabach haben am heutigen Nachmittag (10.02.2020) ihre Arbeit am Schadensort aufgenommen. Im Zuge einer ersten Bewertung gehen die Beamten davon aus, dass Brandstiftung die Ursache des schadensträchtigen Brands sein dürfte.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nun nach Zeugen, die am Sonntagnachmittag im Bereich Schleifmühle verdächtige Wahrnehmungen (z.B. Personen oder Fahrzeuge) machen konnten. Entsprechende Hinweise können rund um die Uhr an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken gerichtet werden. Unter der Rufnummer 0911 2112-3333 ist ein Hinweistelefon geschaltet.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.