3. Update: Schwerverletzter nach Feuer in Goldkronacher Mehrfamilienhaus


GOLDKRONACH, LKR BAYREUTH. In Goldkronach brennt es in einem Wohnhaus am Stadtwald. Wie die Polizei mitteilte, soll das Feuer im Heizungsraum ausgebrochen sein.




Kurz nach 8 Uhr habe die Heimrauchmeldeanlage in dem Anwesen angeschlagen. Zeitgleich bemerkten Anwohner bereits die massive Rauchentwicklung im Gebäude, weswegen die ILS Bayreuth / Kulmbach starke Kräfte aus dem Umland hinzu alarmierte. Insgesamt sind bislang drei Verletzte zu beklagen. Ein Schwerverletzter, der von der Besatzung des Rettungshubschraubers versorgt wurde, sowie zwei Leichtverletzte.

Fotos: Semmelmann

Das Rote Kreuz betreut insgesamt acht Bewohner vor Ort. Während sich fünf Bewohner selbst in Sicherheit bringen konnten, musste einer von der Feuerwehr über eine Steckleiter gerettet werden, weil das Treppenhaus massiv verraucht war. Eine weitere Person wurde mit einer Fluchthaube ins Freie gebracht.



Die Feuerwehrkräfte konnten zudem einen Hund und zwei Ziervögel vor dem Rauchgas retten. Im Einsatz sind die Wehren aus Goldkronach, Nemmersdorf, Benk, Bad Berneck, Escherlich, Untersteinach, Ramsenthal, Dressendorf, Bindlach und zahlreiche Führungskräfte. Der Rettungsdienst war mit einem Hubschrauber, sechs Rettungswagen, mit der SEG, zwei Notärzten und dem Einsatzleiter Rettungsdienst vor Ort.

Offenbar ist das Feuer im Bereich der Heizungsanlage ausgebrochen. Das Haus ist mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet.

Der Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Kriminalbeamte aus Bayreuth nahmen vor Ort die Ermittlungen auf.



Fotos: Semmelmann



Fotos: Semmelmann



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.