Geschwindigkeitskontrollen im Nürnberger Stadtgebiet


NÜRNBERG. Am Mittwoch (05.02.2020) überwachte die Verkehrspolizeiinspektion an verschiedenen Stellen und zu verschiedenen Zeiten die Einhaltung der vorgeschriebenen Geschwindigkeiten.




Am Nordring wurde ein PKW-Fahrer mit stattlichen 115 km/h bei erlaubten 50 km/h festgestellt.

In der Gleiwitzer Straße sind den Verkehrspolizisten mehrere PKW aufgefallen, die mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs waren. Der „schnellste“ war hier mit 79 km/h gemessen worden.



Am Frankenschnellweg hatten die Polizisten zudem noch einige Raser festgestellt, die statt mit 60 km/h mit 95 km/h zu schnell fuhren.

Den Raser vom Nordring wird nunmehr ein 3-monatiges Fahrverbot, 480 Euro Geldbuße und zwei Punkte in Flensburg erwarten. Die Strafen der anderen Verkehrsteilnehmer werden sich zwischen 100 und 120 Euro und einem Eintrag in das Verkehrszentralregister bewegen.

Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.