„Geisterfahrer“ auf der A 70


A 70 / Hallstadt. Als „Geisterfahrer“ war am Dienstagvormittag ein 72-Jähriger aus dem Landkreis Bamberg auf der A 70 unterwegs.




Der Senior war mit seinem Ford an der AS Bamberg verkehrt auf die Richtungsfahrbahn Bayreuth eingefahren und dort einfach in Richtung Schweinfurt weitergefahren. Nach über einem Kilometer Fahrt auf dem linken Fahrstreifen konnte er an der AS Hafen durch einen aufmerksamen Lkw-Fahrer gestoppt und bis zum Eintreffen der Autobahnpolizei angehalten werden.

Mehrere entgegenkommende Pkw-Fahrer wurden bis dahin laut Polizeiangaben gefährdet und zu Brems- und Ausweichmanövern gezwungen. Nur deren Aufmerksamkeit und Reaktion ist es zu verdanken, dass es zu keinem folgenschweren Zusammenstoß kam. Der Führerschein des 72-Jährigen wurde sofort sichergestellt und sein Fahrzeug an Angehörige übergeben. Er wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs angezeigt.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.