Nach Tankstelllenüberfall in Baiersdorf: Pärchen als Zeugen gesucht


BAIERSDORF, LKR ERLANGEN-HÖCHSTADT. Nach einem bewaffneten Überfall auf die Esso-Tankstelle in Baiersdorf, befindet sich die Polizei im Großeinsatz. Auch ein Hubschrauber wurde in die Fahndung eingebunden.




Kurz nach 19 Uhr soll ein maskierter Mann die Tankstelle betreten haben. Er forderte Bargeld und bedrohte einen Angestellten, in dem er ihm eine Waffe an den Kopf hielt. Mit Beute in dreistelliger Höhe flüchtete der Täter aus der Tankstelle in grobe Richtung Möhrendorf. Dabei trug er laut Polizeiangaben einen hellen/grauen Stoffbeutel mit sich.

Täterbeschreibung: 

  • 20-30 Jahre alt
  • war maskiert
  • ca 185-190 cm groß
  • schlank
  • trug dunkle Adidas Jogginghose
  • dunklen Kapuzenpulli/Jacke



Erste Fahndungsmaßnahmen, in die auch ein Hubschrauber eingebunden war, verliefen ergebnislos. Derzeit ist die Tankstelle abgeriegelt. Polizei und Kripo sind vor Ort. Zwei Mitarbeiter der Tankstelle stehen unter Schock, sie mussten medizinisch betreut werden. Körperlich verletzt wurde niemand. Derzeit werden auch Suchhunde eingesetzt, um die Fluchtrichtung des Täters zu verifizieren.

Die Kriminalpolizei in Erlangen hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie sucht hierbei dringend ein Pärchen, welches sich am 01.02.2020, kurz nach 19:00 Uhr an der Esso-Tankstelle in der Erlanger Straße in Baiersdorf befunden hat. Der Mann kaufte in der Tankstelle Zigarettenbedarf (Papers), die Frau wartete vor der Tankstelle. Das Paar wird als Zeugen gesucht.

Die beiden Personen werden gebeten, sich umgehend mit dem Kriminaldauerdienst, unter der Telefonnummer 0911/2112-3333 in Verbindung zu setzen.

Vorsicht: Täter trug eine Schusswaffe bei sich! 



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.