Einbruch in Friseursalon: Auf frischer Tat gefasst


GEROLZHOFEN, LKR. SCHWEINFURT. Noch in Tatortnähe konnte die Polizei Gerolzhofen nach einem versuchten Einbruch in einen Friseursalon am Donnerstagabend einen Tatverdächtigen vorläufig festnehmen. Die Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Schweinfurt erließ am Freitag einen Haftbefehl – der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.




Ein Anwohner war gegen 20:45 Uhr durch das Klirren der Fensterscheibe auf den Einbruch aufmerksam geworden und verständigte sofort die Polizei. Eine schnell am Tatort eintreffende Streife der Polizei Gerolzhofen konnte noch in Tatortnähe den Tatverdächtigen vorläufig festnehmen. Bei dem Einbruchsversuch entstand an dem Fenster dem derzeitigen Ermittlungsstand nach ein Sachschaden von rund 300 Euro.

Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass die Staatsanwaltschaft Schweinfurt bereits einen Haftbefehl beim Amtsgericht beantragt hatte. Der Festgenommene steht im Verdacht, für zwei weitere Einbrüche in Gerolzhofen verantwortlich zu sein. Er soll bereits im November und im Dezember letzten Jahres versucht haben, in eine Metzgerei bzw. in ein Modegeschäft einzubrechen.

Ein Wohnungseinbruchsdiebstahl vom 16.09.2019 war ebenfalls Gegenstand der richterlichen Vernehmung am vergangenen Freitag.



Wie bereits berichtet, ereignete sich im September letzten Jahres ein Einbruch in der Hauptstraße in Dingolshausen, bei dem der Täter ein Fenster gewaltsam geöffnet hatte, um ins Innere eines Einfamilienhauses zu gelangen. Dort machte er sich auf die Suche nach Wertgegenständen. Dem Einbrecher gelang es anschließend mit seiner Beute unerkannt zu entkommen. Ein DNA-Spurentreffer erhärtete nun den dringenden Tatverdacht gegen den Mann aus Gerolzhofen.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt führte die Polizei den Beschuldigten am Freitag der Ermittlungsrichterin vor. Diese erließ einen Untersuchungshaftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des besonders schweren Fall des Diebstahls. Anschließend kam der 29-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.