Mehrere Schlägereien in Coburg


COBURG. In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es zu mehreren Handgreiflichkeiten unter Feiernden rund um die „Coburger-Partymeile“.




Gegen 22:35 Uhr, ereignete sich in der Schenkgasse eine körperlichen Auseinandersetzung mit vier beteiligten Personen. Da die Kontrahenten zum Teil erheblich alkoholisiert waren, konnte der Tathergang vor Ort nicht abschließend geklärt werden. Ein Verletzter musste sich mit einer Kopfplatzwunde ins Klinikum Coburg begeben, eine junge Frau erlitt Hämatome im Gesicht. Die Polizeiinspektion Coburg ermittelt zunächst gegen zwei junge Männer aus Erlangen jeweils wegen Körperverletzung.

Gegen 02:30 Uhr, wurde ein Polizeibeamter auf Fußstreife auf einen Mann und eine Frau aufmerksam, die sich vor einer Diskothek im Hahnweg lauthals stritten. Plötzlich packte der 21-Jährige, die 19-Jährige am Hals und drückte sie gegen ein Treppengeländer. Der Polizist ging sofort dazwischen und konnten so Schlimmeres verhindern. Dem Streit vorausgegangen war wohl eine verbale Auseinandersetzung in der noch weitere Personen verwickelt waren. Die Geschädigte klagte vor Ort über Druckschmerzen, außerdem wies sie Rötungen am Hals auf.



Gegen 02:50 Uhr, schlug ein 31-Jähriger Coburger einen 27-Jährigen im Lohgraben unvermittelt zu Boden. Hierbei nahm er eine Bierflasche zur Hilfe, die er dem Geschädigten zweimal auf den Kopf schlug. Eine Streife der Polizeiinspektion Coburg, die sich in der unmittelbaren Nähe des Tatorts befand, war umgehend vor Ort und beendete die Auseinandersetzung. Der Geschädigte wurde zum Glück nur leicht verletzt. Er erlitt Prellungen und Platzwunden im Gesicht, außerdem ging seine Brille zu Bruch. Der alkoholisierte Täter muss sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung verantworten.

Gegen 04:15 Uhr, warf ein 20-Jähriger absichtlich die Leuchtreklame eines Imbisses im Steinweg um. Der 43-Jährige Imbissbetreiber stellte den Coburger daraufhin zu Rede. In der Folge kam es zu einer wechselseitigen Körperverletzung. Beide Beteiligte wurden dabei leicht verletzt.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.