Der nächste Wasserrohrbruch in Bayreuth


BAYREUTH. Teile des Bayreuther Stadtteils Laineck haben wieder kein Wasser.




Am Dienstagmorgen (21.1) platzte kurz nach 6.30 Uhr ein Wasserrohr am Rodersberg. Das geplatzte Rohr liegt ungefähr auf Höhe der Hausnummer 25. Die Bayreuther Stadtwerke haben den Schaden bereits lokalisiert und beginnen demnächst mit den Tiefbauarbeiten. 50 Häuser sind betroffen.


Die Stadtwerke Bayreuth liefern 100 Prozent Ökostrom und Ökogas – automatisch, ohne Aufpreis und TÜV-zertifiziert. Darüber hinaus bieten die Stadtwerke Fernwärme und Energie-Contracting an. Außerdem beliefern die Stadtwerke ihre Kunden in und um Bayreuth jedes Jahr mit rund fünf Milliarden Litern Trinkwasser und befördern alljährlich etwa sechs Millionen Fahrgäste durch den Busverkehr im Stadtgebiet. Zudem betreibt das Unternehmen mehrere Parkeinrichtungen in Bayreuth. Die Lohengrin Therme, das Stadtbad, das Kreuzsteinbad und das Freiluftbad Bürgerreuth gehören ebenfalls zum Portfolio. Die Stadtwerke Bayreuth beschäftigen rund 400 Mitarbeiter und erwirtschafteten im Jahr 2018 einen Umsatz in Höhe von 131 Millionen Euro. Weitere Informationen finden Sie unter stadtwerke-bayreuth.de





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.