Vermisstensuche im Behringersdorfer Forst


BEHRINGERSDORF. Am Freitag teilte eine Spaziergängerin der Polizei Lauf einen seit längerer Zeit an einem Parkplatz im Wald zwischen Günthersbühl und Behringersdorf abgestellten Pkw mit. Nachdem sich aufgrund polizeilicher Ermittlungen herausstellte, dass die Nutzerin des Pkw seit mehreren Tagen vermisst wird, wurden am Freitag bereits Suchmaßnahmen im angrenzenden Waldgebiet eingeleitet.




Die Suche, an der auch der Polizeihubschrauber, BRK und die Feuerwehr beteiligt war, musste aufgrund Dunkelheit in den Abendstunden erfolglos abgebrochen werden. Bereits am Vormittag des Samstag wurden die Suchmaßnahmen jedoch wieder aufgenommen.

Die Spaziergängerin, die ursprünglich den abgestellten Pkw mitgeteilt hatte, gab am Samstag einen entscheidenden Hinweis zur Auffindung der Person. Der Hund der Spaziergängerin hatte am Samstagvormittag beim Gassigehen an einer bestimmten Stelle angeschlagen. Von dieser Örtlichkeit aus, konnten die Einsatzkräfte im weiteren Verlauf die vermisste Frau feststellen.

Glücklicherweise konnte die Vermisste, die sich im Wald eine provisorische Behausung errichtet hatte, unverletzt aufgefunden werden. Die 49-jährige Nürnbergerin wurde im Anschluss medizinisch untersucht und zunächst im Bezirkskrankenhaus Ansbach untergebracht.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.