Happurger Pension nach Brand einsturzgefährdet


HAPPURG. Am Sonntagnachmittag (19.01.2020) brach in einem, teilweise als Pension genutzten, Wohnhaus in Happurg ein Feuer aus. Es entstand hoher Sachschaden.




Gegen 13:00 Uhr teilte eine Passantin Rauchentwicklung in einem mehrgeschossigen Wohnanwesen in der Oberen Mühlstraße mit.

In dem freistehenden Gästehaus war aus bislang ungeklärter Ursache im 2. Obergeschoss ein Feuer ausgebrochen. Dieses breitete sich über das 3. OG bis ins Dachgeschoss aus. Die Feuerwehr konnte den Brand mit einem Großaufgebot an Kräften löschen.

Drei im Haus befindliche Personen konnten das Gebäude selbstständig verlassen. Verletzt wurde niemand.



Foto: priv.

Das gesamte Gebäude ist nach Einschätzungen der Feuerwehr einsturzgefährdet. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere Hunderttausend Euro.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken übernahm die ersten kriminalpolizeilichen Maßnahmen vor Ort. Das zuständige Fachkommissariat der Schwabacher Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.