Verwahrlost: Familie zieht um und lässt Zwerghase zurück


BAD KÖTZTING. Am Donnerstag (16.01.2020) gegen 16:00 Uhr meldete sich eine besorgte Anwohnerin aus einem Ortsteil von Bad Kötzting bei der Polizei und teilte einen möglichen tierschutzrechtlichen Verstoß mit.




Nach deren Angaben befand sich ein verwahrloster Zwerghase in einer verlassenen Wohnung. Die Mieter wurden angeblich seit mehreren Tagen nicht mehr gesehen. Vor Ort stellte eine Streife der PI Bad Kötzting, durch einen Blick durch das Fenster, tatsächlich einen Hasen in einem Käfig fest.

Es war deutlich erkennbar, dass der Hase verwahrlost und apathisch wirkte. Über den Vermieter der Wohnung konnte ein Schlüssel für das Gebäude organisiert werden. Die Beamten betraten die Wohnung und nahmen den Hasen an sich, der augenscheinlich ohne Futter und Wasser und in den eigenen Exkrementen dahin vegetierte.

Der Nager wurde in die Obhut des Tierfreundekreis Bad Kötzting übergeben. Gegen die Besitzerin wird wegen eines Verstoßes nach dem Tierschutzgesetz ermittelt.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.