Spritztour eines 16-Jährigen endete mit Unfall


NÜRNBERG. Mit dem Auto seiner Eltern hat ein Jugendlicher in der vergangenen Nacht (18.01.2020) eine Spritztour durch Nürnberg unternommen. Diese endete mit einem Unfall, bei dem der 16-Jährige selbst und eine 17-jährige Beifahrerin leicht verletzt wurden.




Unbemerkt von den Eltern hatte sich der 16-Jährige mit deren Auto in der Nacht auf Sonntag auf eine unerlaubte Spritztour durch Nürnberg begeben. Hierzu nahm er zwei 17-jährige Mädchen sowie einen 15-jährigen Jungen mit. Gegen Mitternacht endete die Spazierfahrt mit dem Opel Zafira jedoch mit einem Unfall. Der 16-Jährige verlor in einer Kurve des Thumenberger Wegs die Kontrolle über das Fahrzeug, überfuhr einen Bordstein, beschädigten einen dort befindlichen Haltestellenmast und krachten mit dem Auto in eine Hauswand.



Einsatzkräfte der Feuerwehr Nürnberg übernahmen in der Folge die Absicherung der Unfallörtlichkeit. Der 16-jährige Fahrer und eine der 17-jährigen Mitfahrerinnen erlitten hierbei leichte Verletzungen. Sie wurden vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Das Fahrzeug wies im Frontbereich massive Beschädigungen auf. Der bei dem Unfall entstandene Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 14.000 Euro. Den 16-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, unbefugten Gebrauchs eines Kraftfahrzeugs und fahrlässiger Körperverletzung.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.