Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv


Weil Facebook derzeit immer mehr diverse Nachrichtenseiten drosselt, wird euch von unserer Seite vermutlich nicht mehr sehr viel angezeigt. Damit ihr am Ball bleibt, hier einige Infos dazu. Besonders deswegen, weil WhatsApp jetzt das versenden von Sammelnachrichten unter Strafe stellt und wir auf andere Dienste ausweichen müssen. 


Als erstes abonnieren

Das könnt ihr ändern, in dem ihr bei der Facebookseite von Bayern-Reporter auf die „Abonnieren“ – Schaltfläche klickt und das „als erstes anzeigen“ auswählt. Dann dürfte euch wieder mehr angezeigt werden. Ganz wichtig: liken, teilen und kommentieren. Je mehr Interesse ihr an der Seite zeigt, umso mehr zeigt euch Facebook davon an.



WhatsApp und Telegram

Natürlich könnt ihr auch ganz bequem unseren Messengerdienst bei Telegram nutzen. Hier bekommt ihr die wichtigsten News, aber auch Eilmeldungen direkt auf euer Smartphone gesendet. Ganz bequem und ohne viel SchnickSchnack könnt ihr uns dort abonnieren.

Hier geht`s zu unserem Kanal:
Telegram 

 

Leider hat WahtsApp diese Art der Nachrichtenverbreitung untersagt. Deswegen bieten wir das ab dem 7. Dezember nicht mehr an. Ihr dürft uns aber noch per PN Nachrichten senden unter 0175/8395346.

Hier geht es noch zum Newsroom Bayern bei Facebook

Oder folgt uns bei Instagram: https://www.instagram.com/bayern_reporter/



Push-Nachrichten über die Homepage

Wir haben in den letzten Tagen bemerkt, dass 80 Prozent unserer Leser nichts mehr angezeigt bekommen. Das ist natürlich für beide Seiten fatal. Deswegen versucht es einfach mal über den Button, wie oben beschrieben. Oder besucht unsere Homepage direkt unter www.bayern-reporter.com. Dort haben wir für euch auch eine Push-Funktion eingerichtet. Ganz automatisch werdet ihr beim Besuch der Seite gefragt, ob ihr uns abonnieren wollt (ALLOW). Ihr könnte das beruhigt anklicken und einrichten. Wir werden hierüber lediglich wichtige News versenden, außerdem könnt ihr euch jederzeit wieder abmelden.



 

 





Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.