Drogenhändler in Fürth aufgeflogen: Aufzuchtanlage gefunden


FÜRTH. Am Dienstagabend (14.01.2020) führte eine durchgeführte Routinekontrolle der Polizeiinspektion Fürth zu einem größeren Drogenfund. Ein 29-Jähriger muss sich nun wegen des Verdachts des Drogenhandels verantworten.




Gegen 21:30 Uhr unterzogen die Polizisten einen Mann im Bereich der U-Bahnhaltestelle Jakobinenstraße einer Personenkontrolle. Hierbei stellten die Beamten zunächst eine geringe Menge Amfetamin sicher. Eine daraufhin angeordnete Wohnungsdurchsuchung führte anschließend u. a. zur Sicherstellung von diversen Drogenutensilien.

In der Wohnung des 29-Jährigen fanden die Polizisten eine professionelle Cannabis-Aufzuchtanlage, eine Vielzahl sog. LSD-Trips, weitere Drogenutensilien und einige tausend Euro Bargeld. Die Polizeibeamten stellten die Beweismittel sicher.

Gegen den 29-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Drogenhandels eingeleitet.





Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.