Unbekannte sprengen Lebensmittel-Automat in Bad Berneck


BAD BERNECK. Bislang noch nicht abschließend identifizierte Täter haben in der Nacht zum Samstag einen Automaten für Lebensmittel gesprengt. Die Polizei ist zuversichtlich, die Täter zu fassen, da umfangreiches hochwertiges Videomaterial vorhanden ist.




Um genau 01.28 Uhr platzierte der bislang noch unbekannter Täter einen Silvesterböller im Ausgabeschacht des Lebensmittelautomaten („Fleischi“), der bei einer Metzgerei in der Bahnhofstraße aufgestellt ist. Durch die Explosion entstand laut Angaben der Polizei ein Schaden von ca. 3000 Euro. Die gesamte Ware musste zudem entsorgt und vernichtet werden. Verletzt wurde durch den Vorfall niemand. Wie die Polizei weiter mitteilte, sei aber „qualitativ hochwertiges Videomaterial vorhanden“. Die Bilder werden derzeit noch ausgewertet und verglichen.

Explosion im Ausgabeschacht. Foto: Privat



Zudem soll auch ein verdächtiges Fahrzeug auf den Bildern zu sehen sein. Ein silberfarbener Audi Kombi. Der Automatenaufsteller, die Metzgerei Leipold aus Bad Berneck, gab dem Täter via Facebook noch die Chance, sich selbst zu melden. Weil aber keine Reaktion erfolgte, ermittelt nun die Polizei, wie Inhaber Rainer Maisel gegenüber unserer Redaktion berichtet. Er glaubt aber fest daran, dass sich der Täter stellt. Schließlich sei er genau wie sie sein Kennzeichen gut zu erkennen.

Am Sonntag war der Automat bereits notdürftig zusammengeflickt und wieder in Betrieb. Foto: Privat



Maisel erzählte unserem Reporter, dass der Täter sogar noch nach der Kamera suchte. Er habe sich umgesehen und dabei wohl versehentlich direkt in die Linse gesehen. Maisel geht davon aus, dass es sich um Chaoten, oder eine Mutprobe handelt. Einen gezielten Anschlag, etwa durch Fleischgegner, schließt der Metzger aus.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei jeweils unter Tel. 0921/506-2230 entgegen.

Auch die Tür des Automaten wurde durch die Wucht der Detonation verbogen. Foto: Privat



Fotos: Privat





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.