Schulkind angefahren und geflüchtet


Tirschenreuth. Am Donnerstagmorgen wurde in Tirschenreuth ein Kind angefahren. Der Fahrer machte sich aus dem Staub.




Um 07.45 Uhr, war ein zehnjähriges Mädchen mit ihrem Fahrrad zur Schule unterwegs und überquerte an der Franz-Heldmann-Straße die Mitterteicher Straße bei Grünlicht an der dortigen Lichtzeichenanlage. Zur selben Zeit bog ein dunkles Fahrzeug von der St.-Peter-Straße in die Mitterteicher Straße ab und kollidierte dabei mit dem querenden Fahrrad der Schülerin. Durch den Anprall stürzte das Mädchen und verletzte sich dabei leicht. Der unbekannte Pkw-Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne anzuhalten bzw. sich um das Kind zu kümmern.

Eine Zeugin des Unfalls kümmerte sich um das verletzte Kind und brachte es nach Hause, von dort wurde dann die Polizei verständigt. Nachdem die Verletzungen glücklicherweise nur gering waren, war ein Rettungsdienst nicht erforderlich, das Kind wollte später mit ihren Eltern einen Arzt aufsuchen.



Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte es sich bei dem flüchtigen dunklen Fahrzeug vermutlich um einen VW Golf gehandelt haben. Sachdienliche Hinweise zur Klärung der Verkehrsunfallflucht nimmt die Polizeiinspektion Tirschenreuth (Tel. 09631/7011-0) entgegen.




Nutzt auch die Pushnachrichten unserer Homepage:

Schnelle Infos über Push und Telegramm: WhatsApp stellt Nachrichtenfunktion ein



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.