Audifahrer überschlägt sich auf der A9 bei Trockau


A9/TROCKAU. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es heute Abend auf der A9 zwischen Bayreuth und Trockau. Dabei hat sich ein Audi A4 überschlagen, der Fahrer wurde eingeklemmt.




Laut ersten Informationen der Polizei war der 35 Jahre alte Fahrer aus dem Zulassungsbereich Herford (Nordrhein-Westfalen) mit hoher Geschwindigkeit auf der A9 von Bayreuth in Richtung Trockau unterwegs, als er kurz nach Schreez von der Fahrbahn abkam und von der beginnenden Leitplanke aufgestellt wurde. Dadurch überschlug sich der Audio mehrfach und blieb schließlich neben der Leitplanke au dem Dach liegen.

Fotos: Markus Roider

Der Fahrer wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Nach notärztlicher Behandlung konnte er in eine Klinik gebracht werden. Augenscheinlich kam er mit leichteren Verletzungen davon. Die Feuerwehr Trockau sicherte den Verkehr ab und stellte den Brandschutz sicher. Später wurde das Fahrzeug von einer Spezialfirma geborgen. Die Autobahn war zeitweise komplett in Richtung Nürnberg gesperrt. Später konnte dann der linke Fahrstreifen freigegeben werden.







Nutzt auch die Pushnachrichten unserer Homepage:

Schnelle Infos über Push und Telegramm: WhatsApp stellt Nachrichtenfunktion ein

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.