Handtaschendiebstahl am Nürnberger Südfriedhof offenbar aufgeklärt


NÜRNBERG. Ermittlern der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd gelang es, einen Handtaschendiebstahl auf dem Südfriedhof aufzuklären. Eine gesicherte DNA-Spur führte nun zu einem Tatverdächtigen.




Am Morgen des 27.06.2019 entwendete ein zunächst Unbekannter einen Geldbeutel aus der Handtasche einer Friedhofsbesucherin in der Julius-Loßmann-Straße. Im Geldbeutel befand sich ein dreistelliger Geldbetrag.

Die Handtasche wurde sichergestellt und auf mögliche Täterspuren untersucht. Diese Untersuchung erbrachte nun den gewünschten Erfolg. Eine gesicherte DNA-Spur konnte zwischenzeitlich einem 61-jährigen Mann zugeordnet werden. Der Tatverdächtige, der in Deutschland über keinen festen Wohnsitz verfügt, ist derzeit unbekannten Aufenthaltes. Nach ihm wird gefahndet.

Derzeit prüfen die Ermittlungsbeamten, ob der Tatverdächtige für weitere ähnlich gelagerte Fälle als Täter in Betracht kommt.




Nutzt auch die Pushnachrichten unserer Homepage:

Schnelle Infos über Push und Telegramm: WhatsApp stellt Nachrichtenfunktion ein



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.