Vermisstes Mädchen (17) war in Karlsruhe


BAMBERG Seit dem 02.01 war eine 17-Jährige aus dem Antonia-Werr-Zentum in St. Ludwig/Unterfranken vermisst. Nach einem Besuch bei den Eltern über die Weihnachtsfeiertage kehrte sie nicht zu ihrer Einrichtung zurück. Nun wurde sie aufgefunden.




Über die Weihnachtsfeiertage hielt sich die Vermisste bei ihren Eltern in Kemmern auf und stieg am Abend des 02.01. am Bahnhof Bamberg in den Zug, welcher sie wieder nach St. Ludwig bringen sollte. Seit diesem Zeitpunkt ist nicht bekannt, wo sich Michelle aufhält. In den folgenden Tagen wurde den Eltern über Textnachrichten mitgeteilt, dass des ihrer Tochter gut ginge.

Suchmaßnahmen der Polizei verliefen zunächst ergebnislos. Der Aufenthaltsort von Michelle lies sich nur schwer eingrenzen, da sie sowohl in Bamberg wie auch im Bereich Unterfranken aus dem Zug hat aussteigen können. Im Rahmen der Öffentlichkeitsfahndung wurde das Mädchen am Mittwoch von der Polizei in Karlsruhe aufgefunden.



 

Michelle Müller ist 17 Jahre alt, 160 Zentimeter groß und hat eine kräftige Statur. Sie hat Schulterlange, rotbraune Haare. Zum Zeitpunkt ihrer Abreise hatte sie eine schwarze Reisetasche und ein silbernes Schminkköfferchen bei sich. Die Vermisste benötigt medizinische Hilfe.

 

 

Personen die Hinweise zum Aufenthaltsort von Michelle Müller oder sonstige sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt, Tel. 0951/9129-0, in Verbindung zu setzen.



Nutzt auch die Pushnachrichten unserer Homepage:

Schnelle Infos über Push und Telegramm: WhatsApp stellt Nachrichtenfunktion ein



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.