Ein Toter und zwei Verletzte nach Wohnhausbrand


LANDSHUT. Wie bereits berichtet, brach kurz nach 22 Uhr am Donnerstag in einem Einfamilienhaus in der Zugspitzstraße ein Feuer aus.




Bei dem Feuer kam ein 91-jähriger Mann ums Leben, der als Vollpflegefall im Bett lag. Er wurde von Feuerwehreinsatzkräften bei sofortigen Absuchen in einem Zimmer aufgefunden. Seine 88-jährige Ehefrau konnte sich aus dem brennenden Haus retten und musste aufgrund erlittener Verletzungen in eine Klinik eingeliefert werden. Leicht verletzt wurde ein 42-jähriger Mann aus einer nahe gelegenen Straße, der noch Rettungsversuche unternommen hatte.

Trotz Großeinsatzes aller umliegenden Feuerwehren konnte nicht verhindert werden, dass das Gebäude zum Totalschaden wurde. Der Sachschaden dürfte bei ca. 400.000 – 500.000 Euro liegen. Zur Brandursache können noch keine Angaben gemacht werden, die Landshuter Kriminalpolizei ist am Brandort im Einsatz.




Nutzt auch die Pushnachrichten unserer Homepage:

Schnelle Infos über Push und Telegramm: WhatsApp stellt Nachrichtenfunktion ein



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.