Brennendes Weihnachtsgesteck sorgt für Großeinsatz in Bayreuther Altenheim


BAYREUTH. Eine gemeldete Rauchentwicklung in einer Einrichtung für betreutes Wohnen in der Prieserstraße hatte am Donnerstagabend um kurz nach 18 Uhr einen Großalarm für Feuerwehr und Rettungsdienst ausgelöst.




Bei der Lageerkundung der ersten Feuerwehrkräfte vor Ort konnte ein Kleinbrand in einer Wohnung im 3. OG festgestellt werden. Wie die Einsatzkräfte vor Ort mitteilten, handelte es sich um ein brennendes Weihnachtsgesteck. Die Wohnung war leicht verraucht, die Rauchmelder hatten ausgelöst.

Der Bewohner war zu diesem Zeitpunkt nicht in seiner Wohnung – verletzt wurde niemand. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden, Entlüftungsmaßnahmen wurden durchgeführt.

Für den Großteil der Einsatzkräfte konnte bereits auf der Anfahrt Alarmstopp gegeben werden.




Nutzt auch die Pushnachrichten unserer Homepage:

Schnelle Infos über Push und Telegramm: WhatsApp stellt Nachrichtenfunktion ein



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.