Betrunken, ohne Fahrerlaubnis gegen Leitpfosten gefahren und abgehauen


MÜNCHBERG. Am Mittwoch, in der Zeit von 02.00 – 04.00 Uhr, fuhr ein 26-jähriger junger Mann mit einem Opel bei Straas auf der Staatsstraße 2194 in den Straßengraben und beschädigte hierbei einen Leitpfosten. An dem Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 100,– Euro.




Am Leitpfosten beträgt der Sachschaden ca. 50,– Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich unerkannt von der Unfallstelle. Nach umfangreichen Ermittlungen konnte er vormittags zu Hause schlafend angetroffen werden. Er stand deutlich unter Alkoholeinfluss. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,54 Promille. Zudem war der 26-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis der Klasse B.

Zudem benutzte er das Fahrzeug ohne Wissen des Fahrzeughalters. Es wurden zwei zeitversetzte Blutentnahmen angeordnet. Der junge Mann wird sich demnächst wegen unbefugten Gebrauch eines Kraftwagens, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Trunkenheit im Verkehr und unerlaubtes Entfernen vom Unfallort verantworten müssen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.