Kohlenmonoxid in Laufer Wohnung: Kind wird beim Baden bewusstlos


LAUF. Am Montag wurde der Rettungsdienst gegen 20 Uhr zu einer Wohnung in der Kärtner Straße in Lauf gerufen.




Vorangegangen war ein Notfall mit einem elf Jahre alten Mädchen, das nachdem es ein Bad genommen hatte, bewusstlos geworden war. Der Rettungsdienst stellte fest, dass die Konzentration von Kohlenmonoxid (CO) in der Wohnung deutlich zu hoch war. Das Mädchen wurde mit dem Hubschrauber in eine Spezialklinik in Regensburg verbracht, die ebenfalls anwesende Mutter kam ins Krankenhaus Lauf.

 

Weder die hinzugezogene Feuerwehr Lauf noch der Schornsteinfeger konnten die Ursache für die hohe CO-Konzentration ausfindig machen. Nach umfangreichen Messungen, die alle zeigten, dass in den Wohnungen keinerlei giftige Gase vorhanden waren, konnten die Bewohner zurückkehren. Eingesetzt waren neben zwei Streifen der Polizei Lauf noch die Kriminalpolizei Nürnberg, die Feuerwehr Lauf, ASB und BRK mit Notarzt.




Nutzt auch die Pushnachrichten unserer Homepage:

Schnelle Infos über Push und Telegramm: WhatsApp stellt Nachrichtenfunktion ein



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.