Kind wirft mit Böllern auf die Polizei


COBURG. Ein 13-Jähriger, der am Sonntag um 17:20 Uhr mit seinem Fahrrad in der Kasernenstraße unterwegs war, zündete einen Knallkörper und zog so die Aufmerksamkeit einer Polizeistreife auf sich.




Als der 13-Jährige bemerkte, dass er den Knallkörper unmittelbar vor einem Polizeiauto auf die Straße geworfen hatte, versuchte er mit seinem Zweirad noch vor dem Streifenfahrzeug zu flüchten. Dummerweise bog er in eine Sackgasse ab und kam nicht mehr weiter.

Als ihn die Beamten einer Kontrolle unterzogen, fanden diese bei dem Jungen noch weitere Silvesterknaller auf. Diese wurden zur Unterbindung weiterer Ordnungswidrigkeiten sichergestellt. Die Coburger Polizisten informierten sowohl das Ordnungsamt der Stadt Coburg, sowie die Eltern von dem Vorfall. Ermittelt wird wegen einem Verstoß nach dem Sprengstoffgesetz.




Nutzt auch die Pushnachrichten unserer Homepage:

Schnelle Infos über Push und Telegramm: WhatsApp stellt Nachrichtenfunktion ein



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.