Randalierer verletzt zwei Polizeibeamte im Hauptbahnhof


NÜRNBERG. Ein Randalierer hat am Nürnberger Hauptbahnhof zwei Polizeibeamte verletzt. Die Staatsanwaltschaft stellt Haftantrag gegen den Mann.


Am Freitagmorgen (27. Dezember) wurden zwei Beamte der Bundespolizei im Nürnberger Hauptbahnhof auf einen jungen Mann aufmerksam, der mit einem Elektroverlängerungskabel um sich schlug. Als sie ihn auf sein Verhalten ansprachen, legte er sich das Kabel um den Hals und zog daran. Die Polizisten unterbanden den Strangulationsversuch und wollten den Mann überprüfen. Dieser verweigerte jedoch die Angabe seiner Personalien, sodass er zur Wache gebracht werden musste.



Bei seiner Durchsuchung griff er plötzlich nach der Waffe eines der eingesetzten Polizeibeamten, konnte dieser aber nicht habhaft werden. Daraufhin rastete der Mann aus. Mit sechs Beamten gelang es schließlich, ihn zu fesseln. Dabei verletzte der Randalierer zwei der Polizisten an Beinen und Rücken.

Die beiden Beamten mussten sich aufgrund dessen in ärztliche Behandlung begeben und sind derzeit nicht dienstfähig. Die verständigte Staatsanwaltschaft stellte Haftantrag gegen den 27-Jährigen iranischen Asylbewerber, der nun dem Ermittlungsrichter zwecks Anordnung der Untersuchungshaft vorgeführt wird.




Nutzt auch die Pushnachrichten unserer Homepage:

Schnelle Infos über Push und Telegramm: WhatsApp stellt Nachrichtenfunktion ein



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.