Mehrere Polizisten verletzt: Mann wirft Gegenstände aus dem Fenster


NÜRNBERG. Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-West hatten es am Dienstagnachmittag (24.12.2019) mit einem psychisch auffälligen Mann zu tun. Er leistete Widerstand und verletzte mehrere Beamte.




Kurz vor 15 Uhr wurde der Polizei von Anwohnern eine randalierende Person in einer Wohnung im Nürnberger Stadtteil Hohe Marter mitgeteilt. Als die Beamten eintrafen, hatte der Mann bereits mehrere elektronische Geräte aus dem Fenster einer Wohnung im vierten Stock auf die Straße geworfen, darunter einen Fernseher und einen Computerbildschirm. Da er auf die Ansprache der Beamten sehr aggressiv reagierte, bereits die nächsten Gegenstände zum Werfen bereithielt und damit die eingesetzten Beamten bedrohte, sollte der 30-Jährige gefesselt werden.

Nur unter Hinzuziehung weiterer Streifenbesatzungen, konnte der Mann mittels unmittelbaren Zwangs zu Boden gebracht, gefesselt und zur Dienststelle verbracht werden. Hierbei trat er mehrfach mit den Füßen in Richtung der eingesetzten Kräfte.



Drei Beamte wurden durch die Widerstandshandlungen leicht verletzt, sind aber weiterhin dienstfähig.

Auf Grund seines psychisch auffälligen Zustandes wurde der 30-Jährige notärztlich behandelt und anschließend in eine Fachklinik eingewiesen. Gegen ihn wurden mehrere Strafverfahren, u.a. wegen Körperverletzung, Beleidigung sowie Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, eingeleitet.




Nutzt auch die Pushnachrichten unserer Homepage:

Schnelle Infos über Push und Telegramm: WhatsApp stellt Nachrichtenfunktion ein



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.