2,6 Promille: Spritztour durch Simmelsdorf endet im Vorgarten


SIMMELSDORF. Offenbar keine gute Idee hatte ein 22-jähriger Simmelsdorfer, als er Abend des 1. Weihnachtsfeiertages gemeinsam mit zwei Bekannten zu einer Spritztour im Ortsbereich aufbrach.




Im Einmündungsbereich der Bahnhofstraße / Nürnberger Straße touchierte er eine Hausmauer und schleuderte anschließend durch einen Gartenzaun. Hier setzte der PKW schließlich auf einer Mauer kurzzeitig auf. Noch bevor zahlreiche Anwohner zur Unfallstelle eilten, gelang dem Fahrer dennoch die Flucht mit dem Fahrzeug.

Der 22-Jährige konnte im Rahmen der Fahndung durch mehrere Streifen der Polizei Lauf festgenommen werden. Der Grund für den Verkehrsunfall dürfte mangelnde Fahrerfahrung kombiniert mit übermäßigem Alkoholkonsum sein.

Der junge Mann hatte nämlich über 2,6 Promille und keinen Führerschein. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen und es erwartet ihn nun ein Strafverfahren u.a. auch wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Am PKW entstand Totalschaden. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf ca. 3500,– Euro.




Nutzt auch die Pushnachrichten unserer Homepage:

Schnelle Infos über Push und Telegramm: WhatsApp stellt Nachrichtenfunktion ein



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.