Polizei spendet für „Helfer vor Ort“


ESCHENBACH. Der Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Eschenbach i.d.OPf., EPHK Werner Stopfer, überreichte im Auftrag des Polizeipräsidenten des Polizeipräsidiums Oberpfalz, Herrn Norbert Zink, den Vertretern der „Helfer vor Ort“ im Dienstbereich der PI Eschenbach eine Geldspende.




Das Polizeipräsidium Oberpfalz feierte am 04.12.2019 seinen alljährlichen Jahresabschlussgottesdienst, diesmal in der Stadtpfarrkirche St. Georg in Pressath. Auf Vorschlag von Werner Stopfer, sollte die Kollekte den „Helfern vor Ort“ in der Region zu Gute kommen. Zur Übergabe der Spende fanden sich am gestrigen Mittwoch Vertreter der HvO der Standorte Grafenwöhr, Pressath, Neustadt/Kulm und Kaltenbrunn bei der Polizeiinspektion Eschenbach i.d.Opf. ein.

Hauptkommissar Werner Stopfer dankte den HvO für ihre engagierte Arbeit zum Wohle der Bürger und für das hervorragende Zusammenwirken mit der Polizei. Er stellte heraus, wie unerlässlich es sei, dass sie als Ersthelfer die wichtige Erstversorgung von Verletzten übernehmen, sei es bei Verkehrsunfällen oder auch bei anderen Einsätzen. Diese Spende solle ein Zeichen der Anerkennung und des Dankes für ihren nicht immer einfachen Einsatz sein.

Verbunden mit dem Wunsch auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit überreichte Werner Stopfer einen Scheck an die Vertreter der HvO-Standorte im Dienstbereich der PI Eschenbach.



Geschenke für kranke Kinder und Bedürftige: Hier sind die neuen Abgabestellen

 

Nutzt auch die Pushnachrichten unserer Homepage:

Schnelle Infos über Push und Telegramm: WhatsApp stellt Nachrichtenfunktion ein



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.