Nach Unfällen auf der B303: Polizei überprüft Geschwindigkeiten


RUGENDORF, LKR. KULMBACH Spezialisten der Verkehrspolizei Bayreuth führten am Montagmorgen eine Geschwindigkeitsmessung auf der B 289 bei Rugendorf durch.




 
Die Verkehrspolizisten unterzogen dabei über 1000 Fahrzeuge in einem Zeitraum von über vier Stunden einer Geschwindigkeitsmessung. Obwohl die regionalen Radioanstalten und auch die Blitzergruppen von Bayern-Reporter schon frühzeitig über die Kontrolle berichteten, mussten trotzdem noch neun Verkehrsteilnehmer beanstandet werden.
In einem Fall fuhr ein Autofahrer im mit 70 km/h beschränkten Bereich 92 Stundenkilometer.
 
Wegen der Verstöße ermittelt jetzt die Verkehrspolizeiinspektion in Bayreuth. Die Verkehrssünder erhalten demnächst Post von dort.

 



Geschenke für kranke Kinder und Bedürftige: Hier sind die neuen Abgabestellen

 

Nutzt auch die Pushnachrichten unserer Homepage:

Schnelle Infos über Push und Telegramm: WhatsApp stellt Nachrichtenfunktion ein



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.