Acht teils Schwerverletzte nach Unfall auf der B27

 


KARLSTADT, LKR. MAIN-SPESSART. Am Dienstagmorgen ist es auf der B 27 zu einem schweren Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen gekommen. Acht Pkw-Insassen wurden zum Teil schwer verletzt. Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Polizeiinspektion Karlstadt. Die Bundesstraße war stundenlang komplett gesperrt.




Gegen 09.40 Uhr hat sich der Verkehrsunfall ereignet. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen war eine Mercedes A-Klasse von Würzburg in Richtung Karlstadt unterwegs. Auf Höhe von Himmelstadt geriet die 52-jährige Fahrerin aus noch ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und es kam zunächst zum Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Mercedes.

In der Folge der Kollision kam es zu einem weiteren Frontalzusammenstoß zwischen der A-Klasse und einem Renault, der in Richtung Würzburg fuhr. Der Fahrer eines nachfolgenden Mitsubishis konnte ebenfalls nicht mehr rechtzeitig reagieren, fuhr nahezu ungebremst in die Unfallstelle und stieß mit dem Renault zusammen.

Die vier beteiligten Pkw waren zum Unfallzeitpunkt mit jeweils zwei Personen besetzt. Drei davon erlitten bei dem Verkehrsunfall schwere Verletzungen. Es handelt sich dabei um die 79-jährige Beifahrerin der A-Klasse, den 62-jährigen Renault-Fahrer und seine 61-jährige Ehefrau auf dem Beifahrersitz. Die übrigen Pkw-Insassen erlitten leichtere Verletzungen. Alle kamen nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst, der mit zwei Hubschraubern, drei Notärzten und fünf Rettungswagen im Einsatz war, in Krankenhäuser.



Die Ermittlungen hinsichtlich des exakten Unfallhergangs werden von der Polizeiinspektion Karlstadt geführt. Neben Polizei und Rettungsdienst befanden sich auch rund 30 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Karlstadt, Retzbach, Zellingen und Himmelstadt im Einsatz.

Die B 27 war für die Dauer der Unfallaufnahme und der erforderlichen Bergungsarbeiten bis etwa 12.15 Uhr in beide Richtungen gesperrt. Der Verkehr wurde von den Einsatzkräften umgeleitet.

Alle beteiligten Pkw mussten von Abschleppunternehmen geborgen werden. Insgesamt entstand bei dem Verkehrsunfall Sachschaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro.



Geschenke für kranke Kinder und Bedürftige: Hier sind die neuen Abgabestellen

 

Nutzt auch die Pushnachrichten unserer Homepage:

Schnelle Infos über Push und Telegramm: WhatsApp stellt Nachrichtenfunktion ein



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.