Mit falschem Fünfziger bezahlt und festgenommen


NÜRNBERG. In der Nacht von Freitag auf Samstag (13./14.12.2019) versuchte ein Gast (21) in einer Diskothek in der Nürnberger Innenstadt die Zeche mit einem falschen Fünfziger zu bezahlen. Die Polizei nahm den Tatverdächtigen und seinen Begleiter (21) vorläufig fest.




Als es ans Zahlen ging, gab der Gast der Barkeeperin der Diskothek einen fünfzig Euro Schein. Diese prüfte den Geldschein mit einem entsprechenden Prüfstift und erkannte dadurch die Fälschung. Der Begleiter des mutmaßlichen Falschgeldverbreiters riss der Barkeeperin den Schein aus der Hand. Ein Zeuge (34) hinderten die beiden bis zum Eintreffen der Polizei an der Flucht. Vor Ort wurde noch ein Bündel mit weiteren gefälschten Fünfzig Euro Scheinen aufgefunden.

Bei der Durchsuchung des von dem Duo genutzten Hotelzimmers stellten Beamte des Kriminaldauerdienstes Mittelfranken einen weiteren falschen Fünfziger sicher. Die beiden 21-jährigen Tatverdächtigen erwartet nun ein Verfahren wegen des Verdachts des Inverkehrbringens von Falschgeld.



Geschenke für kranke Kinder und Bedürftige: Hier sind die neuen Abgabestellen

 

Nutzt auch die Pushnachrichten unserer Homepage:

Schnelle Infos über Push und Telegramm: WhatsApp stellt Nachrichtenfunktion ein



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.