Explosion in Schweinfurt war ein geplatztes Heizungsrohr


SCHWEINFURT. In der Nacht zu Samstag löste die Meldung über eine Explosion in der Schweinfurter Innenstadt einen größeren Einsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst aus. Ursächlich hierfür zeigte sich ein geplatztes Heizungsrohr. Es entstand weder Personen- noch Sachschaden.




Gegen 23:00 Uhr meldeten Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Max-Reger-Straße eine Explosion. Daraufhin beorderten Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst ein Großaufgebot an Einsatzkräften zur Unglücksstelle.

Vor Ort stellten Beamte der Polizeiinspektion Schweinfurt zusammen mit Männern der Feuerwehr erleichtert fest, dass der laute Knall von einem geplatzten Heizungsrohr in der Erdgeschosswohnung des Hauses herrührte, aus der nun ausschließlich heißer Wasserdampf entwich.

Durch das Platzen des Heizungsrohres, welches auf einen technischen Defekt zurückzuführen ist, wurden weder Personen verletzt, noch das Wohnhaus beschädigt.

 




Fotonachweis: Wenn nicht anders ausgewiesen, handelt es sich um eigene Fotos der Redaktion, oder Archivmaterial von Pixabay.

Nutzt auch die Pushnachrichten unserer Homepage:

Schnelle Infos über Push und Telegramm: WhatsApp stellt Nachrichtenfunktion ein



Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.