Falscher Fernsehtechniker bestiehlt Seniorin in Nürnberg


NÜRNBERG. Am Nachmittag des 12.12.2019 wurde eine 91-jährige Seniorin Opfer eines falschen Fernsehtechnikers. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.




Der Mann klingelte gegen 13:00 Uhr an der Wohnungstür der Seniorin in der Wandererstraße. Er gab vor, im Haus sei der Fernsehempfang gestört und nun müsse er alle Anschlüsse überprüfen.

Nachdem der Mann eingelassen worden war, täuschte er entsprechende Überprüfungsarbeiten vor. Dabei, so die bisherigen Ermittlungen, muss ein zweiter Unbekannter in die Wohnung gekommen sein. Diesem Täter fielen Bargeld, Münzen und diverse andere Gegenstände im Wert von mehreren tausend Euro in die Hände. Kurz darauf verschwand auch der „Fernsehtechniker“.




Die Polizei nimmt diesen Trickdiebstahl zum Anlass, Vorbeugungshinweise zu veröffentlichen:

1. Lassen Sie niemals fremde Personen in Ihre Wohnung!

2. Überprüfen Sie das Anliegen der Vorsprechenden genau. In diesem Fall wäre ein Anruf bei der Hausverwaltung dienlich gewesen.

3. Lassen Sie sich Ausweise oder Auftragserteilungen zeigen.

4. Sollten sich die Personen nicht abweisen lassen, schließen Sie die Tür und wenden Sie sich an eine Person Ihres Vertrauens.

5. Rufen Sie im Zweifelsfall sofort die Polizei; am besten gleich über den Polizeinotruf 110.

6. Sollten Sie trotz aller Vorsicht Opfer einer Straftat geworden sein, erstatten Sie unverzüglich Anzeige. Damit helfen Sie der Polizei, die Ermittlungen und ggf. die Fahndungsmaßnahmen zu beschleunigen.




Fotonachweis: Wenn nicht anders ausgewiesen, handelt es sich um eigene Fotos der Redaktion, oder Archivmaterial von Pixabay.

Nutzt auch die Pushnachrichten unserer Homepage:

Schnelle Infos über Push und Telegramm: WhatsApp stellt Nachrichtenfunktion ein



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.