Küche ausgebrannt


KARLSTEIN AM MAIN, LKR. ASCHAFFENBURG. Die Kriminalpolizei Aschaffenburg übernahm die Ermittlungen zu einem Küchenbrand, der am Mittwochmittag zu Sachschaden im fünfstelligen Bereich geführt hat. Personen wurden durch das Feuer nicht verletzt.




Gegen 11:30 Uhr verständigten Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Bayernstraße den Notruf der Feuerwehr. Sie vernahmen im Vorfeld erst das Piepsen eines Rauchmelders im Haus und konnten im Anschluss Flammen aus einer Eigentumswohnung im Erdgeschoss schlagen sehen. Bereits bis zum Eintreffen der Feuerwehr Karlstein am Main brachten sich sämtliche Anwohner selbst in Sicherheit. Die Brandbekämpfer bekamen das Feuer, welches im Bereich der Küche loderte, schnell in den Griff und konnten ein sich Ausbreiten der Flammen verhindern.

Die Kriminalpolizei Aschaffenburg steht bei den Ermittlungen derzeit noch am Anfang und hofft, im Laufe der Untersuchungen am Brandort Hinweise zur Ursache des Feuers zu entdecken. Durch den Küchenbrand entstand nach ersten Schätzungen Sachschaden in Höhe von rund 30.000 Euro.




Fotonachweis: Wenn nicht anders ausgewiesen, handelt es sich um eigene Fotos der Redaktion, oder Archivmaterial von Pixabay.

Nutzt auch die Pushnachrichten unserer Homepage:

Schnelle Infos über Push und Telegramm: WhatsApp stellt Nachrichtenfunktion ein



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.