Polizei stellt zwei Kilogramm Marihuana sicher


WÜRZBURG. Bereits am Montagnachmittag wurde ein 22-Jähriger durch Beamte der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt vorläufig festgenommen, da dieser zwei Kilogramm Marihuana bei sich führte. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg wurde der Mann dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.




Am frühen Montagnachmittag unterzogen Beamte der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt einen jungen Mann am Hauptbahnhof einer Personenkontrolle. Bei der Durchsicht der von dem Mann mitgeführten Gegenstände fielen den Polizisten drei Pakete mit insgesamt zwei Kilogramm Marihuana in die Hände. Das Rauschgift wurde sichergestellt, der 22-Jährige vorläufig festgenommen.

Die Staatsanwaltschaft Würzburg ordnete an, dass der in Ingolstadt wohnhafte junge Mann am Dienstagvormittag dem Würzburger Ermittlungsrichter vorgeführt wird. Der Ermittlungsrichter erließ Untersuchungshaftbefehl wegen des Verdachts des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge.



Die Kriminalpolizei Würzburg übernahm in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Würzburg die weiteren Ermittlungen gegen den 22-Jährigen, der inzwischen in einer Justizvollzugsanstalt einsitzt.


Fotonachweis: Wenn nicht anders ausgewiesen, handelt es sich um eigene Fotos der Redaktion, oder Archivmaterial von Pixabay.

Nutzt auch die Pushnachrichten unserer Homepage:

Schnelle Infos über Push und Telegramm: WhatsApp stellt Nachrichtenfunktion ein



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.