Bayreuth hat den nächsten Rohrbruch


BAYREUTH. Wegen eines Rohrbruchs sind am Rodersberg derzeit 40 Häuser ohne Wasser. Die Stadtwerke rechnen damit, dass der Schaden voraussichtlich am späten Abend repariert sein wird.




Am Rodersberg ist in der Nacht von Montag auf Dienstag ein Wasserrohr gebrochen. Die Mitarbeiter der Stadtwerke Bayreuth mussten daraufhin rund 40 Häuser von der Wasserversorgung trennen. Betroffene Anwohner können sich an einem Hydrant (vor der Schlossstraße 5) behelfsweise mit Trinkwasser versorgen. Darüber hinaus gibt es auf der Anhöhe des Rodersbergs (direkt vor der Gaststätte am Golfplatz und vor dem Haus mit der Adresse Rodersberg 20) zwei Behältnisse mit Brauchwasser.

„Die Schadenssuche gestaltete sich gestern leider äußerst schwierig“, sagt Jan Koch, Sprecher der Stadtwerke. Inzwischen sei die kaputte Stelle jedoch gefunden – sie liegt vor dem Haus mit der Adresse Hirtenbühl 10. Das defekte Rohr befindet sich laut Koch allerdings in zwei Metern Tiefe und in unmittelbarer Nähe zu einem Stromkabel, das für die Reparaturarbeiten verlegt werden muss. „Deswegen dauert es leider noch etwas. Wir hoffen, dass wir die Anwohner am späten Nachmittag wieder mit Trinkwasser versorgen können.“




Fotonachweis: Wenn nicht anders ausgewiesen, handelt es sich um eigene Fotos der Redaktion, oder Archivmaterial von Pixabay.

Nutzt auch die Pushnachrichten unserer Homepage:

Schnelle Infos über Push und Telegramm: WhatsApp stellt Nachrichtenfunktion ein



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.