Auseinandersetzung zwischen Schülern: Kripo stellt Messer und Reizgas sicher


PASSAU. Am Montag (09.12.19) kam es zwischen zwei Schülern zu einer Auseinandersetzung. Die Kripo Passau führt in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Passau die weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts einer versuchten gefährlichen Körperverletzung.




Gestern gegen 7:50 Uhr kam es zwischen zwei Schülern (19 und 15 Jahre) zu einer Auseinandersetzung. Der 19-Jährige führte dabei ein Klappmesser in seiner Hand. Der 15-Jährige fühlte sich dadurch bedroht und sprühte dem vermeintlichen Angreifer Tierabwehrspray bzw Pfefferspray in das Gesicht, wodurch er mit Augenreizungen leicht verletzt wurde. Beide Kontrahenten konnten schließlich getrennt und an die Polizei übergeben werden.

Die Ermittlungen der Kripo Passau ergaben bislang, dass der 19-Jährige keinerlei Stichbewegungen in Richtung des jüngeren Schülers durchführte. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind aktuell noch unklar und bedürfen weiterer Ermittlungen.




Fotonachweis: Wenn nicht anders ausgewiesen, handelt es sich um eigene Fotos der Redaktion, oder Archivmaterial von Pixabay.

Nutzt auch die Pushnachrichten unserer Homepage:

Schnelle Infos über Push und Telegramm: WhatsApp stellt Nachrichtenfunktion ein



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.