Mehrere Einbrüche in Wohnhäuser


HAUSEN, LKR. KELHEIM. Insgesamt vier Wohnhäuser sind gestern (04.12.2019), in den Nachmittags- und Abendstunden Ziel von Einbrechern geworden.




Vermutlich in der Zeit zwischen 17.00 Uhr und 19.00 Uhr nutzen unbekannte Täter die Abwesenheit der Bewohner und verschafften sich über eine Terrassentüre Zugang zu einem Einfamilienhaus in der Oswaldstraße. Der oder die Täter entwendeten mehrere tausend Euro Bargeld, Silbermünzen und Schmuck.

Am Irlet machten sich unbekannte Täter zwischen 15.30 Uhr und 18.30 Uhr an einem Fenster zu schaffen und versuchten in ein Einfamilienhaus einzudringen. Allerdings misslang das Vorhaben aufgrund der massiven Ausführung des Fensters.



Zwei weitere Einbrüche in Einfamilienhäuser ereigneten sich vermutlich zwischen 17.00 Uhr und 21.45 Uhr in der Birkenstraße. In beiden Fällen verschafften sich der oder die Täter Zugang zu den Wohnhäusern über ein Fenster. Bei einem der Einbrüche entstand lediglich Sachschaden in Höhe von rund 300 Euro. Ob in dem zweiten Fall etwas entwendet wurde, muss derzeit noch geklärt werden.

Die Kriminalpolizeiinspektion Landshut hat die weiteren Ermittlungen zu den Einbrüchen übernommen und bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer am gestrigen Mittwoch (04.12.2019) verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet hat und sachdienliche Angaben machen kann, wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizeiinspektion Landshut, Tel. 0871/9252-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.




Verhaltenstipps zum Thema Einbruchschutz:

Das Polizeipräsidium Niederbayern möchte insbesondere die gestrigen Einbrüche erneut zu Anlass nehmen, Ihnen einige wertvolle Tipps für ein sicheres Zuhause geben:

  • Schließen Sie Ihre Haustüre ab, sobald Sie Ihr Haus/Wohnung verlassen – auch wenn es nur für kurze Zeit ist. Lassen Sie Fenster und Terrassentüren nicht gekippt.
  • Verstecken Sie Ihren Haustürschlüssel nicht draußen – Einbrecher finden jedes Versteck
  • Sollten Sie Ihren Haustürschlüssel verlieren, wechseln Sie umgehend den Schließzylinder aus.
  • Stichwort: „Aufmerksamkeit in der Nachbarschaft“! Achten Sie auf verdächtige Fahrzeuge/Personen in Ihrer Wohngegend/Straße/Wohnanlage oder auf dem Nachbargrundstück und informieren Sie umgehend die Polizei über „110“.
  • Geben Sie keine Hinweise auf Ihre Abwesenheit, wie z. B. in sozialen Netzwerken oder auf Ihrem Anrufbeantworter.

Weitere Informationen zum Thema Einbruchschutz sind unter folgenden Links abrufbar:




Fotonachweis: Wenn nicht anders ausgewiesen, handelt es sich um eigene Fotos der Redaktion, oder Archivmaterial von Pixabay.

Nutzt auch die Pushnachrichten unserer Homepage:

Schnelle Infos über Push und Telegramm: WhatsApp stellt Nachrichtenfunktion ein



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.