Polizei nimmt mutmaßlichen Drogendealer fest


DITTELBRUNN, LKR. SCHWEINFURT. Am Montagabend gelang es Beamten der Schweinfurter Polizei einen mutmaßlichen Drogendealer festzunehmen und über 2 Kilogramm Marihuana sowie rund 850 Gramm Haschisch sicherzustellen. Der 25-Jährige sitzt inzwischen in Untersuchungshaft.




Gegen 18:30 Uhr ging bei der Polizeiinspektion Schweinfurt ein Hinweis über starken Marihuanageruch aus einer Wohnung ein. Bereits als eine Streifenbesatzung das Treppenhaus betrat, stieg ihnen der süßliche Geruch deutlich in die Nase. In der Wohnung eines 25-Jährigen konnten die Beamten im Anschluss 2,2 Kilogramm Marihuana, rund 850 Gramm Haschisch sowie mehrere tausend Euro Bargeld auffinden und sicherstellen. Der junge Mann wurde vorläufig festgenommen.

Die Kriminalpolizei Schweinfurt übernahm im Anschluss die weiteren Ermittlungen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg wurde der 25-Jährige am Dienstag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl wegen des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge.

Der junge Mann wurde einer Justizvollzugsanstalt überstellt und wird sich in einem Strafverfahren verantworten müssen.




Fotonachweis: Wenn nicht anders ausgewiesen, handelt es sich um eigene Fotos der Redaktion, oder Archivmaterial von Pixabay.

Nutzt auch die Pushnachrichten unserer Homepage:

Schnelle Infos über Push und Telegramm: WhatsApp stellt Nachrichtenfunktion ein



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.