Abzocke mit Gewinnversprechen: Frau aus Lichtenfels betrogen


LICHTENFELS. Weil ihr am Telefon ein großer Gewinn versprochen wurde, ließ sich eine Lichtenfelserin Ende November dazu überreden, Bearbeitungsgebühren im Voraus zu bezahlen. Der erwartete Geldsegen blieb aber aus und die Frau verlor mehrere hundert Euro.




Der erste Anruf, den die 54-Jährige erhielt, hörte sich vielversprechend an. Ein Mann sagte ihr einen Lotteriegewinn in Höhe von 38.700 Euro zu. Er klang seriös und sprach akzentfreies Deutsch. Um die Überweisung in die Wege zu leiten, sollte die angebliche Gewinnerin Bearbeitungsgebühren von mehreren hundert Euro vorab entrichten.

Der Anrufer wies die Dame an, Gutscheinkarten zu erwerben und die darauf abgedruckten Codes telefonisch zu übermitteln. Darauf ließ sich die Frau ein und gab dem vermeintlichen Lotteriemitarbeiter die geforderten Nummern. Als der erhoffte Geldsegen ausblieb, erkannte sie den Betrug und wandte sich an die Polizei.



Die Oberfränkische Polizei warnt vor derartigen Gewinnversprechen:

  • Wenn Ihnen am Telefon ein Gewinn versprochen wird: erkundigen Sie sich nach dem Namen des Anrufers, seiner Adresse und Rückrufnummer. Fragen Sie nach, um welches Gewinnspiel es sich handelt und notieren Sie sich alle Angaben.
  • Geben Sie keine persönlichen Daten preis, z. B. Kontoinformationen, Vermögensverhältnisse, Kreditkartennummern.
  • Leisten Sie niemals Vorauszahlungen, um angebliche Gebühren, Steuern oder Notarkosten zu begleichen.
  • Wenn Sie Zweifel haben, sprechen Sie mit Verwandten, wenden Sie sich an den Ansprechpartner Ihrer Bank und informieren Sie die Polizei.

Weitere Informationen und Tipps erhalten Sie bei Ihrer örtlichen Polizeidienststelle oder unter www.polizei-beratung.de




Fotonachweis: Wenn nicht anders ausgewiesen, handelt es sich um eigene Fotos der Redaktion, oder Archivmaterial von Pixabay.

Nutzt auch die Pushnachrichten unserer Homepage:

Schnelle Infos über Push und Telegramm: WhatsApp stellt Nachrichtenfunktion ein



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.